Die Kraniche sind auf dem Weg

Die Kraniche sind auf ihrem Weg in den Osten. Ja richtig, in den Osten. In den fernen Osten – um genau zu sein. Für einen Flug in den Süden wäre es auch inzwischen ein wenig spät. 344 (Dreihundervierundvierzig) liebevoll und sorgfältig gefaltete Origami-Kraniche – auch Friedensfalter genannt – wurden am Freitag, den 01.12.17, zu ihrer Zwischenstation nach Hamburg geschickt, um dort noch einmal gezählt und dann weitergeschickt zu werden. Hamburg liegt aber nicht im Osten, wird sich der aufmerksame Leser nun denken und das ist auch korrekt. In Hamburg ist die Geschäftsstelle des Kindermagazins der Zeitschrift „Die Zeit“, welche einen Schüler der Thomas-Mann-Grundschule auf ein bewegendes und zugleich politisches Thema gebracht hat.

Jedes Jahr werden aus aller Welt zu dem ‚Friedensdenkmal der Kinder‘ in Hiroshima in Japan, tausende und abertausende von gefalteten Papierkranichen geschickt, um dort still für den Frieden zu mahnen. Die bewegende Geschichte, um das an den Spätfolgen des Atombombenabwurfs über Hiroshima und Nagasaki verstorbenen Kindes Sadako Sasaki, hat mehrere Klassen der 1. bis 4. Klassenstufe dazu bewegt, zahlreiche Papierkraniche zu falten und gemeinsam als Schule abzuschicken. Die Kinderzeitschrift der „Die Zeit“ sammelt alle Kraniche ein und schickt sie dann weiter nach Japan. Wer möchte, kann noch bis Ende Dezember dieses Angebot wahrnehmen und ebenfalls Kraniche zuschicken.

Die Zeit
Kinderseite
20095 Hamburg

Wir danken allen Kindern, Eltern, Lehrern und die Erziehern, die daran teilgenommen haben, um ein Teil von dieser bewegenden Geschichte zu werden!