Bouldern im Berta-Block

Mit viel Begeisterung und viel Elan waren heute (05.02.2018) zwanzig Kinder mit dem SPB in der Boulderhalle „Berta-Block“ sowohl horizontal, als auch vertikal unterwegs. Die bunten Klettersteine, das helle Ambiente und die herausfordernden Parcoure luden dazu ein, sich selbst an die eigenen Grenzen zu bringen – und gelegentlich sogar darüber hinaus. Da die Kletterwände nicht sehr hoch sind und der Boden abgefedert ist, kann man das alles ohne Sicherungsseile machen. Während die einen sich schnell neue Herausforderungen suchen konnten, versuchten sich andere immer wieder erneut an der gleichen Kletterbahn. Nicht wer am schnellsten oben ist, oder wer den schwersten Parcours schafft, ist der beste. Derjenige, der am meisten Spaß dabei hatte und sich ein kleines bisschen mehr getraut hat als zuvor, ist der beste Kletterer.