Sommerferien: Ausflug in den Waldhochseilgarten

 

Im Waldhochleilgarten Jungfernheide konnten wir klettern wie Indiana Jones.

Alle Kinder, die schon hoch genug greifen können (1,45 m), um die Sicherungsleine zu erreichen, durften sich auf die Kletterparcours wagen. Dort balancieren sie in etwa 3 Metern Höhe über Leinen, durch Schlaufenbrücken, Netze, Röhren, und und und…
… und nichts davon ist fest, sondern wackelt fröhlich vor sich hin. Zwischendurch kann man sich aber auch mal in einer Seilbahn zurücklehnen.

Vorher muss man allerdings erst mal den komplizierten Gurt anziehen und der Einweisung folgen. Hier erfährt man wie man sich korrekt sichert und wie die „Smarties“ funktionieren, mit denen man sich an der Sicherungsleine einhakt.

Wer aus dem Stand schon 1,90 m hoch greifen kann, muss sogar die Parcours für die Erwachsenen benutzen. Auf diesen Parcours befinden sich manche Kletterelemente sogar in bis zu 17 Metern Höhe…! Da ist die Aufregung beim ersten Aufstieg groß. Doch wenn man die erst mal überwunden hat, will man gar nicht mehr runter und die 2,5 Stunden für die Kleinen und die 3 Stunden für die Großen gehen viel zu schnell vorbei.

 

Text & Fotos: M. Bock