Die Museumstage in 5/6

Museumstage 2017
In der Jahrgangsstufe 5/6 führten wir dieses Jahr wieder die Museumstage durch.
Jeder durfte sich eines dieser Museen aussuchen:

- Gedenkstätte Berliner Mauer
- Kommunikationsmuseum
- Instrumentenkundemuseum
- Bröhan-Museum
- Technikmuseum
- Hieronymus Bosch  Ausstellung
- Anne Frank Zentrum
- Gemäldegalerie

Am ersten der drei Projekttage besuchten wir unsere Museen und belegten verschiedene Workshops oder Führungen.
Am zweiten Tag erarbeiteten wir in kleinen Gruppen unsere Vorträge zu dem besuchten Museum.
Am dritten Tag durften wir uns drei unterschiedliche Vorträge über die anderen Museen anhören. Wir selbst sollten in unserer Gruppe auch ein Referat über unser Museum halten.

Wir besuchten das Bröhan-Museum mit Frau Hartmann, wo wir eine spannende Führung erlebten. Danach machten wir noch einen Workshop mit. Dort stellten wir Plakate nach Günther Kiesers Beispiel her. Außerdem lernten wir eine Menge über den Jugendstil, Art Deco und den Funktionalismus. Es war sehr interessant.

Frida (Milane), Anna (Möwen)

Museumstage 2017

Wir waren mit Frau Werwoll in der Hyronimus-Bosch-Ausstellung. In der Ausstellung haben wir eine 30-minütige Diashow angeguckt. Die Show handelte über ein Bild von Bosch, an dem er 13 Jahre lang gemalt hat. An drei verschiedenen Lebensorten, die gezeigt wurden, waren verschiedene Fabelwesen abgebildet. Wir würden die Ausstellung weiterempfehlen, denn uns hat sie sehr gut gefallen. Es war lehrreich und man hat viel über das Leben von Bosch erfahren.

Nils (Adler), Arne (Falken)

Wir waren mit Frau Sonneborn in der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße und haben das Besucherzentrum, das Dokumentationszentrum und die Außenanlage besichtigt. Im Besucherzentrum gab es einen Museumsshop, im Dokumentationszentrum eine Ausstellung über die Berliner Mauer und im Außenbereich konnten wir Teile und Überreste des ehemaligen Todesstreifens sehen. Gut am Außenbereich sind die in den Boden eingelassenen Metallstreifen, auf denen steht, was dort früher einmal gestanden hat bzw. was dort passiert ist (z.B. Häuser, Fluchttunnel). Wir hatten für den Außenbereich auch noch Audio Guides ausgeliehen, mit denen wir noch mehr über die Mauer erfahren konnten.

Filimon (Adler), Paul (Möwen)

Museumstage 2017

Museumstage 2017 Museumstage 2017

Wenn Sie etwas zur Reise der Nachricht wissen wollen, dann gehen Sie ins Technik-Museum. Wir waren mit Herrn Grünebaum und Frau Hoffmann dort. Wir haben sehr viel über das Internet erfahren. Außerdem waren wir im Spektrum. Der Besuch im Museum war weltbewegend.

Arthur (Adler), Simon (Möwen)

Museumstage 2017 Museumstage 2017

Museumstage 2017

Wir waren mit Frau Berger und Frau Kotterba im Anne-Frank-Zentrum in Mitte. Wir haben nicht nur etwas über Anne Frank erfahren, sondern auch über den Nationalsozialismus. Die Museumstage haben uns sehr beeindruckt, weil wir auch sehr viel mit anderen Kindern zu tun hatten, mit denen wir sonst nicht so viel machen.
Nach dem Besuch in dem Museum waren wir gut über Anne Frank und den Nationalsozialismus informiert und konnten in einem Vortag unseren Mitschülern mitteilen, was wir erfahren haben.

Martha (Milane), Lucia und Marie (Kiwis)

Museumstage 2017

Museumstage 2017

Wir haben die Gemäldegalerie in Berlin mit Herrn Felger besucht. Auch wenn unsere Führung nicht ganz so interessant war, haben wir viele Gemälde kennengelernt. Außerdem haben wir uns eine Malerwerkstatt aus dem 17. Jahrhundert angeguckt. Das war interessant. Am nächsten Tag haben wir einen Vortrag erarbeitet. Es waren drei schöne Tage.

Marlene und Tita (Möwen), Mila (Raben)

Museumstage 2017

Museumstage 2017

Wir haben mit Frau Voigt an einer Führung im Kommunikationsmuseum teilgenommen. Im Museum gab es viel zum Ausprobieren, z.B. eine Rohrpost, einen Stempelautomaten und einen verstellbaren Telegraphenmast. Das hat uns sehr gefallen.

Fiona (Möwen), Meret (Raben)

Museumstage 2017

Wir sind mit Frau Bösel ins Musikinstrumenten-Museum neben der Philharmonie, in der Nähe des Potsdamer Platzes gegangen. Dort bekamen wir eine Führung, welche meiner Meinung nach ziemlich interessant war. Wir bekamen nicht nur etwas über die Instrumente erzählt, sondern sie wurden uns teilweise auch vorgeführt und wir konnten selber versuchen auf den Instrumenten zu spielen. Ich finde, dieses Museum sollte im nächsten Jahr wieder im Museumskarussell dabei sein.

Fabian (Milane)

Museumstage 2017

Museumstage 2017